Rote Rosen…

Legt rote Rosen auf die Gräber.

Hört die Schreie all jener,

die sich an den Dornen stachen

und an ihrem Gift zugrunde gingen.

Legt rote Rosen auf die Gräber.

Gedenkt Jener, die ihr Blut lassen mussten,

weil Andere ein Bett aus Rosen wählten.

Legt rote Rosen auf die Gräber.

Sie sehen das Blut, doch sie lernen nicht

dass man sich an den Dornen sticht

und zugrunde geht, wenn man Leben nicht leben lässt.

Legt rote Rosen auf die Gräber…

Advertisements

Ein Stück voraus

Ich nahm die freundlich dargebotne Hand

und ließ mich durch die goldnen Nebel führen

Wir folgten einem hellen Sternenband

Ich wünscht ihr könntet diesen Frieden spüren.

*

Das sanfte Licht der Ewigkeit umfing

behutsam mich, ich blickte kurz zurück

Und als dann auch der letzte Zweifel ging

schlich stille Freude sich in meinen Blick.

*

Mein Herz wurde erfüllt von reiner Liebe

In hellstes Licht verwandelt’ sich mein Geist.

Es gibt kein Wort, das dieses Glück beschriebe

Erst jetzt weiß ich, was wahrer Friede heißt.

*

Was trauert ihr, ich hab euch nicht verlassen.

Ich ging euch nur ein kleines Stück voraus.

Und mit der Zeit wird auch der Schmerz verblassen.

Ich warte hier, harre geduldig aus.

*

Mag es euch auch als Dunkelheit erscheinen,

ich ging ins klare, ungebrochene Licht.

Schenkt mir ein Lächeln, lasst das Klagen, Weinen

Tragt mich in eurem Herz, vergesst mich nicht.