Zaubern lernen

Ich hatte das Zaubern verlernt…ich hatte verlernt alles um mich lebendig werden zu lassen, die Welt um mich tanzen zu lassen, im Rhythmus der Erde. Ich hatte verlernt das Kleine unendlich groß werden zu lassen und mit dieser Größe den weiten Raum meines Herzens bis in den letzten Winkel auszufüllen. Ich hatte verlernt die kleinste Flamme heller als das strahlende Licht der Sonne leuchten zu lassen und nur mit einem stillen Gedanken den dunkelsten Raum zu erhellen. Ich hatte verlernt tiefe Wunden mit einem warmen Lächeln zu heilen und Tränen der Trauer zu Quellen des Lebens werden zu lassen. Ich hatte verlernt kalte Masken mit der Wärme meines Herzens zu schmelzen und unüberwindbare Mauern einzureißen, indem ich sie nur behutsam mit den Fingern berührte. Ich hatte verlernt an die Magie zu glauben, die mich durchströmt, mit allem verbindet, mächtig und verletzlich, stark und zart, unendlich groß und klein macht. Ich hatte verlernt auf das Leben zu vertrauen, mich führen zu lassen vom Puls der Erde, der Stimme des Windes. Ich hatte verlernt auf dem Rücken der Wolkendrachen bis zu den fernsten Sternen zu fliegen, mich fallen zu lassen, durch Zeit und Raum zu schweben, getragen von den Händen der Magie, des Universums, des Lichts, das alles ist und nichts…

Ich wachte auf, geweckt von einer bekannten Stimme, die mich wie eine alte Freundin zu sich rief. Ich wachte auf und hielt die Welt in Händen – meine Welt, die ich liebevoll und mit erstaunten Augen betrachten konnte. Und ich wurde klein und die Welt um mich wuchs und wurde größer und größer. Ich wachte auf und fühlte, wie der Zauber meinen Körper durchströmte, die Magie jede Zelle pulsieren ließ, und alles war Licht…und dann wachte ich auf.

Advertisements

10 Kommentare zu “Zaubern lernen

  1. pinseljulie sagt:

    Ich bin tief beeindruckt von dem zauber deiner Worte! Und fühle mich erfüllt. Danke.

    • pinseljulie sagt:

      Zeit der Spinnfädenträume

      Kennst du sie auch, die Wörter, die Bilder in dir entfachen?
      Kennst du sie auch, die Bilder, die eine Flut von Gefühlen in dir
      auslöst?

      Zahlreiche kleine Zauberwörter verweben sich einander,
      verknüpfen sich und suchen sich neue Wege,
      und ehe
      ich mich versehe, ehe ich es in mir drin begreife,
      entsteht ein feines Netz der Spinnfäden.

      Und darin verfangen sich Träume,
      die aus Wörter sich gebildet haben,
      die Bilder entwickeln ließen,
      die in mir eine Feinheit des
      seltenen Begreifens spüren lässt.

      Ich möchte meine Hand zumachen, aber die Bilder entgleiten
      mir und fügen sich zusammen zu bunten schillernden Träumen.

      Sie
      sind verpackt in den schillernden Tautropfen,
      die sich an meinen
      Spinnfäden festhalten.

      Kennst du sie auch, die Wörter, die
      Bilder in dir entfachen?
      Kennst du sie auch, die Bilder, die eine
      Flut von Gefühlen in dir auslöst?

      Kennst du sie auch, die Tautropfenträume
      in der Zeit der Spinnfädenträume?

      © JulieM am 31. Dez. 2009

  2. Liebe Julie,
    Vielen Dank für deinen wunderschönen Kommentar! Deine Zeilen haben mich auch sehr berührt, wunderschöne Bilder und Gefühle lässt du da entstehen! Vielen Dank 🙂 Und auch vielen Dank für das große Kompliment!!!
    Und ja, es geht mir gut, danke der Nachfrage, des is lieb!!! Ich hatte nur die letzte Zeit nicht viel Zeit fürs Internet und war ein paar Tage nicht da 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Johanna

    • pinseljulie sagt:

      Liebe Johanna,

      da bin ich erleichtert, dass es dir gut geht. Merkwürdig, ich kenne dich eigentlich gar nicht, aber ich fühle, ich mag dich.

      Danke für dein Kompliment,
      und ganz ganz liebe ♥ grüße, Julie

      • Liebe Julie,
        Ja, irgendwie ist das schon oft seltsam in der Bloggerwelt, weil man oft so ganz andere Einblicke in die Seelenwelt von Menschen bekommt, als man sie oft im Alltag bekommen würde 🙂
        Und dann mag man jemanden, und fühlt sich jemandem verbunden, den man noch nie im Leben getriffen hat 🙂 Schön ist das!! Und das geht mir ebenso 🙂

        Ganz liebe Grüße zurück und noch eine schöne (möglichst ruhige) Vorweihnachszeit 🙂

        • pinseljulie sagt:

          Ich wünsche dir, du Liebe,
          eine wundervolle Weihnachtszeit,
          einen Berg voller Wünsche, die nicht alle erfüllt werden,
          ich wünsche dir frieden und Liebe und Freud‘,
          und alles Glück auf Erden.
          Ich wünsche dir einen liebevollen Rutsch ins neue Jahr,
          und dass Liebe, die 2011 da war,
          mitrutscht und dich immerzu begleitet,
          und dann Herz, öffnet und weitet.
          Alles Liebe, Julie

          • pinseljulie sagt:

            Hallo du Liebe,
            ich wünsche dir von Herzen hier ♥
            alles Gute im neuen Jahr,
            und sende einen lieben Gruß von mir,
            und hoffe, dass besser wird, was ungut war.
            Ich schicke dir viel Fröhlichkeit,
            und Hoffnung immerzu,
            ich wünsche dir eine gute Zeit,
            und bleibe immer DU.
            Herzliche ♥ Grüße, Julie

  3. Hallo Johanna

    Licht und Liebe und ganz viel Sternenstaub fürs neue Jahr

    wünscht dir von ganzem Herzen

    Sterntalerchen

  4. Danke ihr beiden, für eure lieben Weihnachts-und Neujahrsgrüße! Ich war die letzte Zeit viel unterwegs, deswegen jetzt ein bisschen verspätet, auch für euch von Herzen ein wunderbares neues Jahr, wunderbare Erlebnisse, Sonne im Herzen wenns draußen stürmt und ein Lächeln auf den Lippen um dem Leben zu begegnen 🙂
    Herzliche Grüße und ich umarme euch ❤
    Eure Johanna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s